Planung Projekte & Aufgaben - private Aufgaben

Servus.
Wenn ich im Planer-Modus bin und mir die Auslastung meiner Kollegen anschaue, dann sind dort Projekte, private Aufgaben und Termine angezeigt. Die privaten Termine gehen in die Workloadberechnung ein. Das macht aus meiner Sicht keinen Sinn, da es das Bild der Planung verzerrt. Kann man das ausstellen? Sonst müssten die Leute auf das anlegen von privaten Projekten mit Terminierung und Budget verzichten. Das ist aktuell unsere einfache Lösung. Vielleicht wäre hier noch eine Unterscheidung in der Standardansicht bei der Planungsanzeige nötig?
Vielleicht ist jemanden das schon mal aufgefallen und hat einen Workaround dafür?
Beste Grüße Stefan

Hey @s.brandt, herzlich willkommen in der awork Community! :dancer:

„Die privaten Termine gehen in die Workloadberechnung ein“:
Wenn ein privater Termin mal nicht für die Workloadberechnung freigegeben werden soll (Zum Beispiel: die tägliche Mittagspause), dann stellt den Termin in eurem Kalender einfach als “Außer Haus, Frei/Verfügbar” ein.

Lass mich gerne wissen, ob das dein Problem löst!

Private Termine stellen wir als Außer Haus-Blocker ein, dann klappt das ganz gut, ist ja schließlich auch nichts anderes.

Was ich eher problematisch finde und schon öfter für Engpässe bei uns gesorgt hat ist, dass Private Aufgaben (wenn sie in den Kalender kommen) und z.B. ein PM für eine Person etwas in den Kalender einplant, man die Private Aufgabe der Person nicht sehen kann – in der Workload ist sie zwar berücksichtigt, aber der Kalender sieht „frei“ aus. Ich fände es gut, wenn private Aufgaben zumindest dargestellt werden, allerdings ohne weitere Infos und ohne Pop-Up.