Ask Me Anything mit unserem CEO Tobias! ­čÄë

Hi @shirley, herzlich willkommen in unserer Community! Verstehe dein Anliegen nat├╝rlich. Grunds├Ątzlich ist dein Post besser in der Kategorie Produkt-Feedback - awork Community aufgehoben. Aber: Das Thema der Feiertage steht auf unserer Erweiterungsliste f├╝r den Planer und wir f├╝hren eine lange Liste an gew├╝nschten Integrationen. Theoretisch k├Ânntet ihr eure Abwesenheiten ├╝ber unsere API selber mit absence synchronisierenÔÇŽ aber das ist nat├╝rlich nicht optimal, verstehe ich schon. Wenn du magst, reiche das Tool doch einmal als gew├╝nschte Integration ├╝ber unser Integrations-Verzeichnis ein: https://www.awork.com/de/integrationen - so landet es direkt in der richtigen Liste.

Hi Ari :wave: Ich bin Tobi, Chef von awork :wink:

Herzlich willkommen in unserer Community!

Zu deinen Fragen:

Einen internen Chat gibt es in awork nicht und wird es zumindest absehbar auch nicht geben, weil wir glauben, dass Slack und (zu einem gewissen Grad) auch MS Teams und Google Chat dieses Thema exzellent gel├Âst haben. Es besser zu machen ist f├╝r uns (insbesondere neben awork) unm├Âglich. Deswegen empfehlen wir z.B. Slack f├╝r die Kommunikation einzusetzen und unsere sehr gute Integration zu nutzen.

F├╝r den Kalender gilt das etwas abgewandelt auch. Wir werden keine Alternative zum Office Kalender oder Google Kalender rausbringen (viel zu aufw├Ąndig, 99% aller awork User nutzen eh einen der beiden). Aber wir werden die Integrationsm├Âglichkeiten mit awork und insbesondere unserem Planer massiv aufwerten. Das bedeutet, dass Teams viel besser ihre intensive Planung in awork mit ihrer pers├Ânlichen Tages├╝bersicht im Kalender in Einklang bringen k├Ânnen. Bessere Ressourcenplanung, bessere Ber├╝cksichtigung anderer Termine, bessere Integration der Zeiterfassung usw. usw. werden die Vorteile sein.

Ich hoffe, dass dir das einen Einblick in die Hintergr├╝nde gibt, l├Âchere mich gerne weiter, falls du dazu noch Fragen hast.

Und auf den :coffee: in :austria: komme ich sehr gern zur├╝ck!

Hi @k.trgic! Vielen Dank f├╝r deine Hinweise und Tipps. Diese detaillierten Feature-Themen sind im Zweifel besser in der Kategorie Produkt-Feedback - awork Community aufgehoben, dort erreichen sie direkt unsere Produkt-Teams. Was dabei auf jeden Fall hilfreich w├Ąre: Eine kleine Beschreibung, was f├╝r dich einen ÔÇ×Report-DesignerÔÇť ausmacht. Was ich schonmal ank├╝ndigen kann: Mit unserem kommenden Release im Mai werden wir die Zeitberichte innerhalb von Projekten massiv aufwerten (neue Standardberichte).

Hi @a.assmus! Gute Idee. Die postest du am besten nochmal als eigenes Thema in Produkt-Feedback - awork Community. Ich glaube ganz so einfach wird das mit dem Teilen nicht sein (z.B. kann ein Designer und eine Entwicklerin im gleichen Termin ja eine andere T├Ątigkeit erf├╝llenÔÇŽ) aber die Idee ist grunds├Ątzlich nicht schlecht.

Hi @pauline,
freut mich nat├╝rlich ungemein, dass ihr happy mit awork seid. Was deinen Kommentar zur App angeht: Ja, wir sind auch nicht mehr allzu begeistert und sehen den Bedarf, die App irgendwann deutlich aufzuwerten. Leider ist das nat├╝rlich kein Nebenprojekt und so leid es mir tut, das zu sagen: Im Vergleich zu ein paar anderen wirklich zentralen Verbesserungen am Kern von awork hat die App f├╝r die kommenden Monate erstmal verloren. Aber wirklich reine Frage der Priorit├Ąten, dass es da genug Bedarf gibt sehe ich auch so.

1 Like

Hi @m.senn! Ja, das Thema der weiteren eigenen Felder ist absehbar (siehe mein anderer Kommentar dazu in diesem Thread). :tada: Allerdings im ersten Schritt mal an den Tasks - irgendwo muss man anfangen.

1 Like

Hi @martin.wagner!
Ja, wir kennen den Freigabeflow sehr gut. Das ist einer dieser Prozesse, von denen jeder sagt, dass es nur eine Option gibt, wie dieser funktionieren kann. Aber letztlich gibt es wirklich eine ganze Reihe. Insbesondere, wenn dann auch noch Kunden ins Spiel kommen, die Zeiten f├╝r die Abrechnung freigeben, 2 Ebenen der Freigabe, was die Konsequenzen bei Ablehnung sind, Fristen f├╝r die Freigaben, unterschiedliche Berechtigungen f├╝r die Freigaben und noch vieles mehr. Pandora l├Ąsst gr├╝├čen.

Hinterlass gerne einen genauen Kommentar, wie das bei euch ablaufen m├╝sste dazu in der Kategorie Produkt-Feedback - awork Community, ich glaube da gibt es auch schon ein paar Posts dazu. Wir behalten das genau im Blick und wenn wir das Gef├╝hl haben, es gibt einen halbwegs universell g├╝ltigen Prozess (oder etwas, das wir in die Richtung anbieten k├Ânnen), gehen wir es bestimmt an!

Hi @susann.kirschner! Siehe meinen anderen Kommentar dazu hier im Thread - am besten reicht ihr den Wunsch nach der Integration einmal ein.

Danke, @TobiasHagenau, f├╝r deine ausf├╝hrliche Antwort.

Wir sind auf jeden Fall gespannt was da in Zukunft kommt, vor allem awork Connect klingt spannend und zukunftsweisend.

Bez├╝glich dem Planer gibt es in der Community denke ich einige Ideen, wie man diesen n├╝tzlicher machen k├Ânnte. Auch in anderen Posts liest man heraus, dass eure User sich hier Anpassungen w├╝nschen.

In punkto Geschwindigkeit bleiben wir uns wahrscheinlich uneinig, eventuell liegt es auch an unserem historisch gewachsenen Workspace, dass viele Masken tr├Ąge geworden sind aufgrund hoher Datenmengen. Falls ihr hier Best Practices habt, wie damit umgegangen werden kann, w├╝rden wir in diesem Zusammenhang ├╝ber Tipps freuen :slight_smile:

Hallo Tobias,
ja du hast nat├╝rlich Recht, dass dies ein sehr gro├čer Prozess ist.
Vielleicht k├Ânntet ihr zumindest Tags an Zeitbuchungen erm├Âglichen. Das w├╝rde unsere Abrechnung deutlich erleichtern.
Danke und Gr├╝├če
Martin

1 Like

Hallo @TobiasHagenau, das mit der Performance ist leider wirklich einschr├Ąnkend in der Bedienung von awork. Ich habe dazu eine Bildschirmaufnahme als Ticket eingereicht. LG Paula

Hello @TobiasHagenau und @Edda,
ihr kennt ja schon viele von unseren Verbesserungsvorschl├Ągen, daher erspare ich euch da mal das Nachbohren :wink:
Ein Feedback meinerseits zur Community: Wie man sehen kann, sind wir riesen Fan :star_struck:.
Ich denke, ihr k├Ânntet ggf. euch Metriken ├╝berlegen, wie ihr die Feedbacks besser vergleichbar macht. Ich habe in einigen Posts relativ komplexes Produkt-Feedback verfasst wie z.B.
Timeline neu denken :eyes: - Produkt-Feedback - awork Community
Filter a new magicÔťĘ - Produkt-Feedback - awork Community,
die in Relation vermutlich gg├╝. anderen Feedbacks in Form von Votes nicht unbedingt vergleichbar sind.

Jetzt aber meine 2 Fragen an dich:

  • Geht ihr dieses Jahr komplexere Themen noch an? Ich denke da gerade an unseren gr├Â├čten Schmerzpunkt der projekt├╝bergreifenden Kanban und Timeline-Ansichten, aber auch nicht zu vernachl├Ąssigen den Negativ-Filter und ein granulareres Rechtemanagement.
  • Und habt ihr vor, die Kunden noch mehr zusammenzubringen? Ich denke da bspw. an Austauschformate, wo man mal seinen gr├Â├čten aworkaround pr├Ąsentiert :smile:

Viele Gr├╝├če :metal:
Claudius

2 Likes

Hi @pp1, jap, verst├Ąndlich. Wir bleiben dran! :crossed_fingers:

1 Like

Hallo @specht :wave:

Wann beginnt ihr damit, eure Featureentwicklung nur noch so durchzuf├╝hren, dass diese Features nicht zu einer Belastung werden?

Gar nicht. Wei├čt du, wir machen das immer extra, dass mit jeden Release etwas dabei ist, das euch das Leben besonders schwer macht. Sonst w├ĄrÔÇÖs ja langweilig. :wink::kissing_heart:

Aber zu deinen beiden Anliegen, die ja durchaus berechtigt sind!

Beispiel 1: Zeiterfassung klassisch / kompakt

Die kompakte Zeiterfassung erm├Âglicht 10.000e schneller erfasste Zeiten unserer User, der positive Impact dieses Features ist gewaltig, ein gro├čer Erfolg. ABER, wir haben es damit auch einigen Teams etwas schwerer gemacht, wie z.B. euch und nachdem wir dieses Feedback zu Recht bekommen haben, haben wir die schnelle Option erm├Âglicht, die klassische Ansicht wieder einzublenden und eine Vorschau der m├Âglichen Felder im Interface erg├Ąnzt:

Insofern war ist dein Feedback nicht verhallt. Ich habe deinen Beitrag zum Anlass genommen, das Thema nochmal bei unserem Produkt-Team f├╝r die Zeiterfassung anzusprechen - das hat jetzt nat├╝rlich kein sofortiges Ergebnis zur Folge, aber ist ist zumindest pr├Ąsent, das kann ich dir versichern.

Beispiel 2: Einf├╝hrung 2FA

Absolut berechtigt, kein cooler Prozess, machen wir nicht wieder und da k├Ânnen wir uns f├╝r den ├ärger nur entschuldigen. Lass mich, auch f├╝r unsere anderen Leser hier, ein paar Worte zum Hintergrund verlieren, das erkl├Ąrt die Dringlichkeit (keine Entschuldigung, aber eine Erkl├Ąrung):
Erstmal: Das Feature ist kein 2FA. Es handelt sich lediglich um die einmalig erforderliche Best├Ątigung, dass die E-Mail-Adresse existiert. Danach nie wieder. 2FA w├╝rde bedeuten, dass man das jetzt bei jeden Login braucht. Das Feature entwickeln wir ebenfalls gerade, dann auch mit Ank├╝ndigung, nat├╝rlich optional, anderen Methoden als nur per E-Mail usw., usw. Aber wie gesagt, das ist hier nicht geschehen.

Warum also diese Nacht-und-Nebel-Aktion: Wir haben 10.000e User und da haben es - wie auch immer - einige geschafft, sich awork Konten anzulegen und (scheinbar) mutwillig sogenannte Spam-Fallen als awork User anzulegen. Solche Accounts werden in der Regel verwendet, um illegalen Account-Handel zu entdecken und zu unterbinden. Diese nicht wirklich existierenden Accounts haben dann von uns die ganz normalen System-Emails usw. bekommen und unsere Service-Provider haben umgehend (aus ihrer Sicht korrekt) reagiert und unsere gesamte E-Mail-Infrastruktur lahm gelegt. Keine awork E-Mails mehr, Schluss aus von jetzt auf gleich. Also auch kein Passwort-Reset mehr. Keine neuen Accounts, keine Einladungen, keine Notifications, keine Systemwarnungen, nichts. Und kein einfacher Weg f├╝r uns zu identifizieren, welches die ÔÇ×offending AccountsÔÇť sind (ich vereinfache ein ganz bisschen ob der K├╝rze). Also mussten wir eine schnelle Entscheidung treffen auf einem ertr├Ąglichen Weg die bestehenden Accounts neu zu verifizierenÔÇŽ und das war das Ergebnis.

Wir haben daraus auch gelernt, verhindern solche Dinge nun gr├╝ndlicher, usw.

Hoffe, das hat zu diesen beiden Themen etwas Licht ins Dunkel gebracht. Und sei versichert, dass wir uns mit jedem Release ├Ąu├čerste M├╝he geben, euch das Leben einfacher zu Machen - und nicht anders herum.

1 Like

Ja, faire R├╝ckmeldung @Chris! Sowohl f├╝r unser Community- als auch f├╝r unser Produkt-Team hilfreich. :pray:

1 Like

Hmm ja @tk1 also uneinig glaube ich sind wir da gar nicht. Schnell soll es sein. Und die Datenmenge sollte an sich keinen gro├čen Impact auf unsere Oberfl├Ąchen haben. Insofern mach gern mal ein Ticket mit einem Video auf bei uns im Support und verweise auf unsere Unterhaltung hier - wer wei├č, manchmal gibt es auch in einem einzelnen Workspace einen tieferen Grund. Dann gehen wir dem einmal tief auf den Grund und schauen, was da bei euch Sache ist!

1 Like

Ahoi @Claudius!

ja, f├╝r detaillierte Feauture-Ideen und Konzepte ist dieser Thread auch eher nicht der richtige Rahmen. Was die Bewertung hier in der Community angeht: Keine Sorge, das funktioniert bei uns nicht nach ÔÇ×wer die meisten Votes hat, gewinnt, der Rest wird nicht beachtetÔÇť. Die Votes sind super, um Dopplungen zu vermeiden (die sind f├╝r User und auch f├╝r uns nervig) und um Themen, die viel Zustimmung haben, auch wirklich sichtbar zu machen.

Wenn wir uns aber einem Themenbereich ganz widmen (wie etwa dem Planer oder Berichten in der Zeiterfassung), schauen wir uns grunds├Ątzlich an, was es in der Community schon an Ideen und Konzepten gibt. Und wenn wir dann finden 1) Planer m├╝sste schneller sein, 83 Votes und 2) Ein detailliertes Konzept, wie man den Planer so gestalten k├Ânnte, dass Teams schneller arbeiten k├Ânnen, ziehen wir letztlich aus dem 2. nat├╝rlich viel mehr Input - auch wenn der erste die Relevanz des Themas f├╝r viele Teams einfacher nach oben sp├╝lt.

Jetzt zu deinen 2 Fragen:

Geht ihr dieses Jahr komplexere Themen noch an? Ich denke da gerade an unseren gr├Â├čten Schmerzpunkt der projekt├╝bergreifenden Kanban und Timeline-Ansichten, aber auch nicht zu vernachl├Ąssigen den Negativ-Filter und ein granulareres Rechtemanagement.

Ja, wir gehen dieses Jahr noch (sehr) komplexe Themen an und zu den von dir genannten entstehen oder existieren sogar schon konkretere Konzepte. Welches davon es nun bis genau wann bei welchem unserer Teams in die Umsetzung schafft, kann ich euch noch nicht sagen. Wir werden nach dem ersten Launch unseres neuen awork Connect Features auch wieder etwas intensiver in die weitere Priorisierung und Kommunikation der danach anstehenden Dinge gehen (tendenziell auch mehr im Detail als wir das bisher machen) - also ca. im Juni.

Und habt ihr vor, die Kunden noch mehr zusammenzubringen? Ich denke da bspw. an Austauschformate, wo man mal seinen gr├Â├čten aworkaround pr├Ąsentiert :smile:

Ja, da spielen wir immer wieder mit den Optionen. Ich bin da auch ein gro├čer Fan von - mittlerweile gibt es so viele Power-User wie euch mit gigantisch guten Ideen! Diese Community war gerade ein gro├čer Schritt in die Richtung, um als erstes Mal einen Online-Ort f├╝r den Austausch zu schaffen. Ich k├Ânnte mir gut vorstellen, eine erste pers├Ânlichere Runde auch in diesem Jahr noch stattfinden zu lassen. In genau welchem Format wei├č ich allerdings nicht. Schreib mir gern, wenn du konkrete Ideen hast, ansonsten denken wir das vermutlich mal im Rahmen eines anderen Events an, das wir dieses Jahr planen (z.B. als Teil eines Launch-Events oder am Rande der dmexco oder so).

1 Like

Hi Chris, hi Tobi, ich schlie├če mich an :slight_smile: Ich finde Deine Antworten, Tobi, absolut nachvollziehbar & genau richtig. Gleichzeitig w├Ąre es f├╝r uns als Community - gerade seit dem wir hier auch von unserer Seite viel Zeit investieren - toll, klarer zu sehen, was wird kommen, was nehmt ihr als Idee auf und was ist f├╝r Euch klar im Scope der aktuellen Produktvision nicht vorgesehen.

2 Likes

Hallo Tobias!
Im Bereich der wiederkehrenden Aufgaben kann man zwar ausw├Ąhlen, dass eine Aufgabe alle x Tage erstellt werden soll. Allerdings kann man das x nicht anpassen, da die Zahl ausgegraut ist. Sobald man Wochen oder Monate ausw├Ąhlt, ist die Eingabe m├Âglich.

Da wir gerne Aufgaben anlegen m├Âchten, die alle x Tage (z.B. alle 8 Tage oder alle 10 Tage) erstellt werden sollen, w├Ąre diese Funktion echt super.
LG Michi