Jeder arbeitet anders, oder?

Dieses Thema kennt vermutlich jeder ProjektmanagerIn: Die Art zu arbeiten kann je nach Unternehmen, Team und sogar auf Projektebene stark variieren. Am Anfang meiner Zeit bei awork habe ich daher sehr viel über die individuellen Arbeitsweisen meiner Kolleg*innen gelernt.

Zum Beispiel, bevorzugen manche den Austausch über Tools wie Slack, während andere awork als single source of truth nutzen.

Mein Lösungsansatz: Für einzelne Projekte eine eigene Dokumentation aufzusetzen (ich habe Notion verwendet) und dort Besonderheiten, Termine oder auch Meeting-Notizen zu sammeln, die neben dem Projekt in awork, mehr Input über die kulturellen Faktoren bei der Projektarbeit liefern. Das ist auch eine tolle Grundlage, um neuen Kolleg*innen den Einstieg zu erleichtern.

Kennst du solche Besonderheiten? Welche Lösungen nutzt du bei euch im Team? :bulb:

2 Likes

Nice! Wir haben eine Tool Landscape gebaut, um aufzuzeigen, welche Tools sich für welche Art von Kommunikation eignen. Darum herum haben wir ein Template für einen Workshop gebaut, das jede:r Projektmacher:in nutzen kann, um in einem neuen Projekt genau diese Themen anzusprechen und gemeinsames Verständnis zu schaffen.

2 Likes